FOTOS UNSERER VERANSTALTUNGEN:

 Floßfahrt am 22. August 2020:



Liebe Besucher,
auf dieser Fotoseite zeigen wir diesmal besonders viele Bilder.
Daher kann es unter Umständen etwas längern dauern alle Fotos
(ca. 100 , > 5MB) zu laden.


Vorab erstmal soviel:
es war ein unvergessliches Erlebnis!



Liebe Mitgereiste,
ich möchte mich herzlichst für eure tollen Fotos bedanken.
Danke an alle, die dazu beigetragen, so ein einen schönen, lustigen und einzigartigen Tag zu erleben.

Falls ihr noch weitere Fotos oder Ergänzungen habt, schickt diese bitte an:
webmaster@Anderes-Leben-Berlin.de

Oliver

Jetzt aber ...

  1, 2, 3, 4, 5 und los!









Floßfahrt 2020
von 'Anderes Leben e.V.'

für Vereinsmitglieder und Stammbesucher aus unseren Gruppen.


Vielen lieben Dank an Rudi und Helmut für die tolle Organisation, leckere Verpflegung und schöne Routenplanung.

Es war wirklich ein unvergessliches Erlebnis.
Das habe ich auch von vielen anderen bereits so gehört.

Super - Großartig - das war wirklich einmalig.

Alles hat prima geklappt.
Alle waren happy, keiner hat gemosert, alle haben sich verstanden.

Und das alles natürlich trocken und clean!

Das Wetter hat letztendlich auch prima dazu gepasst.

Besser hätte es nicht sein können.



 von    ( 5 von 5 Sterne )



zurück zur FOTOGALERIE




Treffpunkt:
10:00 Uhr
Seebad Friedrichshagen

Alle waren pünktlich erschienen!

Leider hatten ein Mitglied und zwei Gäste im letzten Moment noch abgesagt.

vor der Abfahrt:


Einige hatten sich dem regnerischem Wetter am frühen Morgen in bester Tarnkleidung angepasst.



















Der Einstieg:

Zu Beginn hatten wir die drei "Fahrer" bestimmt, die die vertrauensvolle Aufgabe übernahmen an diesem Tag die Flöße zu steuern.

Nachdem unsere drei Steuermänner (Rudi, Achim und Hansgeorg) technisch und seefahrerisch von den Mitarbeitern von "Floß & Los!" eingewiesen wurden, konnten wir unseren Proviant und Getränke verteilen und an Bord gehen.

Die Besatzungen der Flöße ergaben sich relativ schnell.
Jeder der 20 Teilnehmer suchte sich ein paar Leute zusammen und schon waren die Flöße mit den russischen Namen Viktor, Magdalena und Kevin besetzt.







Gegen 10:40 Uhr legten wir ab.

Zu diesem Zeitpunkt war es noch recht windig und es tröpfelte immer noch von oben.

Aber bei allen unseren Veranstaltungen hatten wir bisher immer Glück mit dem Wetter gehabt. Also gaben wir die Hoffnung auch noch nicht auf.






Wie schon vorher von jemandem o(!)-rakelt wurde, hörte es kurz vor 11:00 Uhr wirklich auf zu regnen und die Sonne brach das erste Mal durch die Wolkendecke.

Und so blieb das Wetter auch den ganzen Tag über.










Und nun die Flöße Magdalena, Kevin und Victor in der Reihenfolge in der wir fuhren.
Magdalena und Kevin waren die beiden großen Kremserflöße.

















Kevin: das Cabrio-Floß mit der Dachterrasse.
























Victor: das zweite Kremser-Floß mit Sonnenterrasse und Liegenstühlen.
















Eine kleine Pause machten wir auf dem großen Müggelsee.
Dort machten wir die Flöße zusammen, um zu sehen, ob die Steuermänner zurecht kommen, ob es allen gut geht und die Besatzungen erst einmal so bleiben und um nach dem Regenende in flotte Klamotten zu schlüpfen.
Danach ging es weiter Richtung Osten zum Dämmeritzsee.





Unsere Fahrtstrecke vom großem Müggelsee zum Werlsee...

Rudi hatte im Vorfeld schon eine schöne Route geplant, die wir dann auch fuhren.

Vom Seebad Friedrichshagen fuhren wir über den großen Müggelsee gen Osten.
Durch den kleinen Müggelsee ging es die Spree (Müggelspree) entlang Richtung Erkner, aus Berlin raus.

Weiter durch den Dämeritzsee (Mittagspause) durch 'das schnelle Loch' ging es durch Erkner in den Flakenfließ (auch ein kleiner See).

Auf der Löcknitz in südlicher Richtung, weiter auf der neuen Löcknitz fuhren wir dann auf den Werlsee.
Dort machten wir unsere Badepause und Kuchenpause.

Auf dem gleichen Weg ging es dann auch wieder zurück nach Friedrichshagen.













Auf dem Dämmeritzsee angekommen, warfen wir die Anker aus und seilten unsere Flöße aneinander.
Somit hatten wir die Möglichkeit uns untereinander mal zu mischen und neue Gesprächspartner zu finden.


Dann wurde der Proviant ausgepackt und verteilt.


Zum Mittagessen wurde wir von unserem Koch Rudi verpflegt.

Er hatte mit Hilfe von Helmut in den Tagen zuvor eingekauft und Bouletten und Schnitzel gebraten.
Zusätzlich gab es noch Wiener Würstchen und Kartoffelsalat, Nudelsalat und Baguette.

Von allem war reichlich vorhanden und es hat alles sehr lecker geschmeckt.

Vielen Dank an Rudi, Helmut und die Helfer.
































Frisch gestärkt und glücklich genossen wir einen Augenblick der Stille.
Und 'tankten' Ruhe und Gelassenheit.

(...)


(...)


(...)


Dann fuhren wir weiter zum, uns bis dahin noch unbekannten, Ziel.






















Impressionen:

Die schmalen Wasserstraßen waren landschaftlich wunderschön.

Teilweise erinnerte es etwas an den Spreewald.

Gerade die vielen kleinen Wassergrundstücke waren sehr beeindruckend.

Manche waren eher romantisch und märchenhaft-rustikal gestaltet und andere mehr modern und schlicht, oder elegant bis pompös angelegt.


Dazwischen gab es auch immer wieder tierische Wegbegleiter, wie Entchen und Schwäne, oder Fischreiher.


Unterhalb der Brücken, unten denen wir durchfuhren, hatten sich viele Mauersegler beheimatet.




























An unserem Ziel, dem wünderschönen Werlsee, angekommen, konnten wir endlich die himmlische Ruhe genießen, wie man sie als Stadtmensch nur noch selten finden kann.

Das Wetter war letztendlich noch so schön, dass fünf Teilnehmer ihre mitgebrachten Badesachen nutzen und ein paar Runden um die Flöße im lauwarmen Wasser schwammen.










Nach dem Baden gab es zwei leckere Blechkuchen, leider ohne Kaffee.
Obwohl in der Einladung noch extra darauf hingewiesen wurde, hatte sich kaum jemand eine Thermosflasche mit Kaffee mitgenommen.

Eine Suchtselbsthilfe beim Ausflug ohne Kaffee!

Das sorgte schon für einige Lacher und recht außergewöhnliche Ideen, wie wir denn nun mitten auf dem Wasser zu ca. fünf Liter Kaffee kommen könnten.






Hier seht ihr ein Panorama-Foto vom Werlsee.

(Mit dem Cursor-Balken einfach nach links oder rechts schieben.)







Der Nachmittag war nochmal richtig schön.
Einige Teilnehmer wechselten nochmal die Flöße, entweder um gute Gespräche zu führen, oder einfach die Ruhe und Aussicht im Liegestuhl zu geniessen.




















Auf der Rückfahrt wurde auch auf 'Kevin' für musikalische Untermalung gesorgt.

Anfangs noch um etwas Yoga in der Natur auf dem Sonnendeck auszuüben, um dann später vorgewärmt zum Tanzen überzugehen.

Natürlich nur mit kleiner Lautstärke, da wir uns schließlich in einem Naturschutzgebiet befanden. Aber auch ohne laute Musik schienen wir doch dort oben für etwas Aufmerksamkeit bei einigen fröhlich winkenden Anwohner oder Gästen auf vorbeifahrenden Ausflugsbooten zu sorgen.

Auf jeden Fall hatte es viel Spaß gemacht im Freien zu tanzen und so langsam diesen tollen Tag ausklingen zu lassen.




















Als wir wieder auf dem großen Müggelsee ankamen, mussten wir ganz schön staunen, als wir sahen, wie eine riesige Regenfront über der Stadt hing.

Das Lachen verging uns allerdings recht schnell als wir erkannten, dass wir genau in diese Richtung weiter fahren mussten.
Also kamen wir zum Schluss doch nochmal in recht stürmischen Regen. Aber wir kuschelten uns unter dem Dach einfach aneinander und mussten doch nur darüber Lachen.

Als wir wieder am Kai angelegt hatten und die Flöße wieder sauber und ordentlich verließen, hörte es auf zu regnen.

Wir lassen uns vom Wetter einfach nicht den Spaß verderben.








Hier ist unser Abschluß-Foto mit fast allen Beteiligten. Danke an euch!

Danke an alle, die dazu beigetragen, so ein einen schönen, lustigen und einzigartigen Tag zu erleben.

Nochmals Danke an unsere drei Steuermänner Rudi, Achim und Hansgeorg und ihre Gehilfen, die uns wunderbar hin und zurück fuhren.









zurück zur FOTOGALERIE


Vielen lieben Dank für eure Fotos.

Falls ihr noch weitere Fotos oder Ergänzungen habt, schickt diese bitte an
Oliver: webmaster@Anderes-Leben-Berlin.de


Die oben gezeigten Fotos wurden uns mit freundlicher Genehmigung von
Yvonne, Adrien, Svetlana, Regina, Rudi, Ute, Achim, Ilona und Oliver zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank! Bildbearbeitung: Oliver


© 2011-2020 Anderes Leben e.V.