FOTOS UNSERER VERANSTALTUNGEN:

Anderes Leben Filmabend 'ALKI ALKI' am 04. Mai 2018:




  Anderes Leben Filmabend
ALKI ALKI

ein Resümee von
Helmut Nicol



Liebe Besucher/innen unserer Webseite,
die im folgenden zu sehenden Fotos können hier nur einen kleinen Einblick in eine tolle Veranstaltung geben.






Unser Verein hatte zum ersten mal
zu einen gemütlichen Nachmittag/Abend
mit einem gutem Film und kleinen Snacks
in einer tollen Örtlichkeit eingeladen.

Der Regisseur Axel Ranisch des Films
selbst war unserer Einladung gefolgt und
hat sich den vielen Fragen des Publikums
gern gestellt.




Herr Ringel, der Suchthilfekoordinator
aus Treptow-Köpenick, hat nach meiner kurzen
Begrüßung einige Worte zu unserer Veranstaltung
gesagt und dabei sehr deutlich auf den Stellenwert
unseres Vereins speziell auch hier im Bezirk hingewiesen.

(siehe weiter unten)



Die anschließende Diskussionsrunde war sehr umfangreich und interessant, da sowohl Betroffene, als auch einige Co-Abhängige oder nicht Betroffene ihre Meinung zum Thema Sucht und der Idee und Umsetzung des Themas im Film schilderten.






Abgerundet wurde dieses Ereignis mit leckeren Canapés und alkoholfreien Getränken.





Ich kann sagen, es war eine wirklich gelungene Veranstaltung;
so auch das Feedback vieler Besucher.





Mein ganz spezieller Dank
gilt Tilo für die
Öffentlichkeitsarbeit,

Rudi, Adrien und Regina für das leckere Catering


und besonders meinem langjährigen Freund Oliver, der wie immer ganz tolle Arbeit an der Webseite und den Flyern geleistet hat.




Außerdem war er derjenige, der unseren Besuchern durch Plakate und Luftballons den Weg zum Filmabend gekennzeichnet hatte.


Nach dem Event ist vor dem Event.



Ich möchte hier schon mal auf unsere im Herbst stattfindende 'Cleanparty' hinweisen.
Diese wird ebenfalls in den Reinbeckhallen stattfinden.



Wer Lust hat sich mit Ideen und Engagement tatkräftig zu beteiligen, kann mich gerne in der Gruppe oder im 'Treffpunkt Strohhalm' ansprechen, oder Oliver eine E-Mail dazu schreiben.

Helmut Nicol
Vorstand 'Anderes Leben e.V.'





Eröffnungsrede von Herrn Ringel:

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Besucher*innen des heutigen Filmabends,
ich freue mich, sie alle hier begrüßen zu dürfen.
Mein Name ist Robert Ringel.

Im Rahmen meiner Funktion als Suchthilfekoordinator des Bezirkes Treptow-Köpenick wurde ich von Herrn Nicol gebeten, begrüßende Worte an sie zu richten, dem ich hiermit sehr gern nachkomme.



In der Diskussion um neue Abhängigkeitsformen und fast täglich neue Suchtstoffe, ist Alkohol weiterhin das Suchtmittel, das auch unseren Bezirk dominiert. Zu den möglichen Folgen riskanten, schädlichen oder gar abhängigen Alkoholkonsums für den Körper, die Psyche und das soziale Miteinander muss ich ihnen nicht viel erzählen, bzw. ich möchte dem Film und der anschließenden Diskussion nicht vorweg greifen.

Dafür sind sie ja letztlich alle gekommen.



Dennoch komme ich nicht umhin, zu betonen, dass immer noch, trotz großer präventiver Anstrengungen und vielfältigen Hinweisen auf die Risiken übermäßigen Alkohols, noch viel zu viele Menschen tagtäglich an den Folgen ihres Alkoholkonsums sterben. In Deutschland knapp 74.000 Menschen jedes Jahr!


Unser Bezirk hält nicht zuletzt deshalb ein umfangreiches Unterstützungsnetzwerk vor, in dem Menschen verschiedenste Beratungs- und Betreuungsangeboten vorfinden. Diese bilden bei aller Wichtigkeit jedoch nicht die gesamte Palette an bezirklicher Unterstützung ab.

Ich möchte daher hier auch die Gelegenheit nutzen, danke zu sagen!


Besonderen Dank möchte ich daher an die Selbsthilfe richten. Danke, dass sie, als Vertreter*innen der Selbsthilfe, die bezirklichen Angebote tagtäglich so tatkräftig ergänzen und unterstützen.

Besonderen Dank möchte ich in diesem Zusammenhang heute an den Selbsthilfeverein „Anderes Leben“ richten, der die heutige Veranstaltung auf die Beine gestellt hat.




Danken möchte ich aber nicht nur für die Organisation und Umsetzung
des heutigen Filmabends, sondern auch dafür, dass sie sich im Kiez,
im Bezirk und darüber hinaus immer wieder so tatkräftig für die Anliegen
der suchtgefährdeten und suchtmittelabhängigen Menschen einsetzen -
sei es bei der Unterstützung präventiver Angebote für Kinder,
Jugendliche und Erwachsene oder aber, dass sie den Menschen tagtäglich
stets ein offenes Ohr und tatkräftige Unterstützung und einen Raum
und Rahmen bieten, sich zu stabilisieren oder zu motivieren weitere
(wenn auch mitunter lange) Wege zu gehen.


Dies sehe ich nicht als selbstverständlich an – vor allem,
da sie ehrenamtlich, also in ihrer Freizeit, so viel Energie
und Herzblut investieren.

Vielen Dank!
Robert Ringel

Suchthilfekoordinator/QPK S
Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin




Danksagungen:

Reinbeckhallen LogoVielen Dank an die Mitarbeiter der Reinbeckhallen
für die gute Zusammenarbeit und die tatkräftige
Unterstützung.
www.Reinbeckhallen.de



SPI LogoWir bedanken uns für die freundliche Unterstützung des gesamten
'Treffpunkt Strohhalm'-Teams bei dieser Veranstaltung.
'www.Treffpunkt-Strohhalm-Berlin.de'



   



zurück zur FOTOGALERIE


Die oben gezeigten Fotos wurden uns mit freundlicher Genehmigung von Oliver und Rudi zur Verfügung gestellt.
Filmplakate / screen-capture: © missingFILMS ('www.missingFILMs.de')
Vielen Dank!

© 2011-2018 Anderes Leben e.V.